Wintermoor – ehemaliges Hamburgisches Krankenhaus bzw. Außenstelle der Endo-Klinik – Vor-Information

Seit 1942/1943 existierte im Schneverdinger Ortsteil Wintermoor ein Waldkrankenhaus, das während der Kriegsjahre als ausgelagertes Hamburger Krankenhaus der medizinischen Versorgung der Hamburger Bürger diente. Unter anderem fungierte es als Ausweichquartier der ausgebombten Kinderklinik des Universitäts-Krankenhauses Eppendorf.

Ab 1947 wurde es unter dem Namen „Hamburgisches Krankenhaus Wintermoor“ zunächst in eine Tuberkulose-Heilstätte, später ab 1968 in eine „Fachklinik für Erkrankungen der Atemwege“ umgewandelt.

Als diese Ende 1975 von der Stadt Hamburg geschlossen wurde, übernahm die Endo-Klinik Hamburg zum 01.01.1976 einen Teil der Anlage als zweites OP-Zentrum sowie als Rehabilitationsklinik. Nachdem die Endo-Klinik dann jedoch in den 1990er Jahren Teil der Damp-Gruppe wurde, verlagerte sie beide Schwerpunkte nunmehr nach Damp und gab dafür den Standort Wintermoor auf.

Das nachfolgend eingerichtete Altenpflegeheim erreichte zuletzt nur Belegungsraten um 30 Prozent und ging 2005 in die Insolvenz.

Ein Verkauf des Gesamtkomplexes per Zwangsversteigerung kam Anfang dieses Jahres bereits dreimal mangels ausreichender Gebote nicht zustande, so dass die weitere Zukunft dieses ehemaligen Hamburger Krankenhaus-Standortes weiterhin ungewiss ist.

Ob eine Marathon-Veranstaltung hier überhaupt möglich ist, erscheint derzeit mehr als fraglich. Unklar ist dabei auch, wer überhaupt als Ansprechpartner für eine Veranstaltungsgenehmigung zur Verfügung steht.

Ein konkreter Veranstaltungstermin existiert nicht. Bislang ist dieses Projekt lediglich eine Idee, deren Realisierung noch offen ist.

2.4.10 03:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen