'Abriss des Hotels Intercontinental beginnt' - NDR.de vom 28.02.2014

 

Link zum Original-Beitrag (mit Fotos und Video): http://www.ndr.de/regional/hamburg/intercontinental115.html

NDR Hamburg 90,3 vom 28.02.2014

Abriss des Hotels Intercontinental beginnt

In Hamburg hat am Freitag der Abriss des Hotels Intercontinental begonnen. Investor Klaus-Michael Kühne nahm selbst im Bagger Platz, um symbolisch die erste Wand einzureißen. Er gab damit den Startschuss für sein neues Projekt: Im Juli 2016 soll an selber Stelle an der Außenalster das Luxushotel "The Fontenay" Eröffnung feiern.

Kühne will das "beste Hotel Deutschlands" bauen

Baubeginn für das 100 Millionen Euro teure Projekt soll bereits in diesem Sommer sein. Das Gebäude soll achtstöckig werden und runde Glasfassaden bekommen. Laut Kühne soll "The Fontenay" das beste Hotel Deutschlands werden. Auf 18.000 Quadratmetern entstehen 120 feinste Suiten. Die Übernachtung kostet mindestens 400 Euro. Auch 20 Nobel-Residenzen zum dauerhaften Einzug sind geplant.

Eimsbüttels Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (SPD) freut sich über das neue Hotel. Fünf-Sterne-Plus-Residenzen fehlten bislang in Hamburg. Nun könnte die Stadt auf diesem Gebiet gegenüber anderen Städten aufholen.

1.3.14 00:29, kommentieren

Werbung


Biikefeuer Ultramarathon zur Hamburger Hallig am 21.02.2014 - Medaillen eingetroffen!

Einen Tag vor dem Biikefeuer Ultramarathon zwischen dem Seedeich und der Hamburger Hallig am 21.02.2014 trafen endlich die Medaillen ein.

20.2.14 21:30, kommentieren

Lost Places Marathons – Projektübersicht [Update 117]

Nachfolgend biete ich eine Übersicht über die bereits veranstalteten und die schon ausgeschriebenen bzw. noch geplanten LPM-Projekte:

LPM # 00118.04.2010Hamburg: Altenwerder Marathon – Pendelstück als Auftakt + 27 Runden um die Reste von Altenwerder (Kirche, Friedhof und Geländestreifen mit Obstbäumen) – 6->17 °C, Sonne – 9 Anmeldungen – 7 Finisher (6 M + 1 W) – 2 DNS – Sieger: Johannes Haßlinger, Nienburg/Hamburg, 2.56.46 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 5.25.37 h (CR)

LPM # 00222.08.2010Großhansdorf: Bahnhof Beimoor Marathon – Wendepunktstrecke, 51mal H/R auf den Resten des Bahnsteigs und Bahndamms dieses nie in Betrieb gegangenen Hochbahn-Bahnhofs – 23 °C, Sonne – 11 Anmeldungen – 8 Finisher (6 M + 2 W) – 3 DNS – Sieger: Sven Peemöller, Bad Oldesloe 3.50.00 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 5.48.37 h (CR)

LPM # 00310.10.2010Klein-Dannewerk: Danewerk / Danevirke Marathon – 4 Runden entlang des Hauptwalles (mit Waldemarsmauer), Kograbens und Ochsenwegs, dabei jeweils am Rundenbeginn ein Pendelstück zur Thyraburg und zurück – 7-15 °C, Sonne – 9 Anmeldungen – 9 Finisher (7 M + 2 W / 1 DEN + 8 GER) – Sieger: Matthias Hjorthuus, Schleswig, 3.49.42 h (CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel/Erlangen, 5.29.08 h (CR)

LPM # 00424.10.2010Wesel: Marathon auf der alten Rheinbrücke von 1953 (B58) – Pendelstrecke, 44mal H/R auf der Strombrücke, die nach Inbetriebnahme der neuen Brücke von 2009 nun ausgedient hat  – 7-12 °C, Westwind, wechselhaft mit überwiegend Sonne und einem 10-Minuten-Schauer – 34 Anmeldungen – 34 Finisher (31 M + 3 W) – Sieger: Werner Kamps, Hamminkeln, 3.03.07 h (ewiger CR);  Marion Fladda, Dortmund, 4.34.32 h (ewiger CR) – definitiv einmaliger Lauf, da die Brücke ab Herbst 2011 abgerissen wurde!!! (siehe diverse Beiträge zum Brückenabriss)

LPM # 005 05.02.2011Itzehoe: Marathon auf der alten Störbrücke von 1967 (B5) – Pendelstrecke, 20mal H/R auf der alten Störbrücke, die danach einem Brückenneubau für die A23 weichen muss  – 9 °C, fast durchgehend Nieselregen, Starkwind bzw. Orkan um Windstärke 9-10, in Böen bis 11 – 31 Anmeldungen – 22 Finisher (18 M + 4 W / 3 DEN + 19 GER) – 8 DNS – 1 DNF – Sieger: Thorsten Stohldreier, Marsberg/Hamburg, 3.22.05 h (ewiger CR); Janne Andersen, Kolding (DEN), 4.09.22 h (ewiger CR) – definitiv einmaliger Lauf, da die Brücke ab Herbst 2011 abgerissen wurde!!! (siehe diverse Beiträge zum Brückenabriss)

LPM # 00618.02.2011Hamburger Hallig: Winter-Ultramarathon zur Hamburger Hallig – Pendelstrecke zur ehemals bewohnten Hallig, 7,7 km pro Runde, somit bei 6 x H/R = 46,2 km, also ein kurzer Ultramarathon – Start bei Sonnenuntergang, allerdings wegen geschlossener Wolkendecke leider kein Vollmond, sicherheitshalber bei Niedrigtiede – +2 bis -2 °C, Südostwind, vereinzelt kleinere Schneeabschnitte – 12 Anmeldungen – 9 Finisher (7 M + 2 W) – 3 DNS – 0 DNF – Sieger: Jürgen Clausen, Boren, 4.34.01 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 7.00.51 h (CR)

LPM # 00720.02.2011Hamburg: Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – um 0 °C, Sonne – 13 Anmeldungen – 13 Finisher (9 M + 4 W) – Sieger: Sven Peemöller, Bad Oldesloe 3.55.38 h (CR); Claudia Erdmann, Kaltenkirchen, 4.55.55 h (CR)

LPM # 008 17.04.2011 – Hamburg: 2. Altenwerder Marathon – Pendelstück als Auftakt + 27 Runden um die Reste von Altenwerder (Kirche, Friedhof und Geländestreifen mit Obstbäumen) – 8->20 °C, Sonne – 10 Anmeldungen – 8 Finisher (6 M + 2 W) – 1 DNS – 1 DNF – Sieger: Karsten Dierks & Ralph Benz, beide Heide, 3.49.02 h; Anke Rohwer, Ostrohe, 3.49.02 h (neuer CR) – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?page=1&eventid=5417&lang=de bzw. LPM # 001

LPM # 00907.05.2011Hamburg: Baakenhafen / HafenCity Marathon – Pendelstrecke entlang der Nordseite des ehemaligen Baakenhafen auf der Hamburger Hafeninsel Baakenwerder (somit auch Insel-Marathon!), 3,275 km pro Runde, somit 13 Runden = 42,575 km, östlicher Streckenteil auf dem Fuß-/Radweg (Verbundpflaster) der Versmannstraße bis zum Ostende des Baakenhafens, westlicher Streckenteil über eine öffentliche zugängliche unbefestigte Baustraße zwischen Versmannkai und U4-Baustelle bis zum Magdeburger Hafen – Sonne pur, 25 °C (im nicht vorhandenen Schatten), in der Sonne >30 °C – 9 Anmeldungen – 8 Finisher (6 M + 2 W) – 0 DNS – 1 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.24.57 h (CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel / Erlangen, 5.47.40 h (CR) – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?eventid=6983&lang=de

LPM # [010] – 19.06.2011 – Hamburg: Spreehafeninsel Marathon – 26 Runden durch die Brandenburger Straße und über Platten- und Schifferwege um die Spundwand (Hochwasserschutzwand) des Hafenbahn-Betriebshofes herum – ACHTUNG: Dieser Lauf musste kurzfristig abgesagt werden! Siehe eigener Beitrag dazu!   

LPM # 01013.08.2011Hamburg: 2. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – anfangs Niesel, 16 °C, später Sonne, 25 °C – 25 Anmeldungen – 21 Finisher (19 M + 2 W) – 2 DNS – 2 DNF – Sieger: Sven Peemöller, Bad Oldesloe 3.24.30 h (neuer CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel, 5.38.18 h – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=7765&lang=de

LPM # 01103.10.2011Klein-Dannewerk: 2. Danewerk / Danevirke Marathon – 4 Runden entlang des Hauptwalles (mit Waldemarsmauer), Kograbens und Ochsenwegs, dabei jeweils am Rundenbeginn ein Pendelstück zur Thyraburg und zurück – 22 °C, teils sonnig, teils bedeckt – 11 Anmeldungen – 10 Finisher (9 M + 1 W) – 0 DNS – 1 DNF – Sieger: Oliver Brott, Schleswig, 3.43.20 h (neuer CR); Rita Brämer, Itzehoe, 6.30.37 h – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=8057&lang=de 

LPM # 012 13.11.2011 Hamburg-Wohldorf: 1. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon Pendelstrecke auf der am 09.05.1907 eingeweihten und am 29.01.1961, also vor gut 50 Jahren, stillgelegten ehemaligen Bahntrasse durch den Wohldorfer Wald (alle übrigen [teilweise bereits am 29.09.1904 eröffneten] Streckenabschnitte der "Elektrischen Kleinbahn Alt-Rahlstedt - Volksdorf - Wohldorf" waren bereits 1925 für den Personen- und 1934 für den Güterverkehr außer Dienst gestellt worden), 2640 m pro Runde, damit bei 16 Runden 42,240 km – 0-7 °C, Herbstsonne, teilweise Raureif und viel Laub auf den Wegen – 18 Anmeldungen – 15 Finisher (13 M + 2 W) – 3 DNS – 0 DNF – Sieger: Volker Schmitz, Elmshorn, 2.59.30 h (CR); Erika Köhn, Tangstedt, 5.14.18 h (CR) – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?eventid=8677&lang=de

LPM # 01319.02.2012Hamburg: 3. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 3-6 °C, wechselhaft mit Nieselregen, Sonnenschein, teils auch kräftiger, frischer Brise – 10 Anmeldungen – 9 Finisher (9 M + 0 W) – 1 DNS – 0 DNF – Sieger: Rolf Graubner, Hamburg, 4.29.29 h – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=9380&lang=de

LPM # 01421.04.2012Hamburg: 3. Altenwerder Marathon – Pendelstück als Auftakt + 27 Runden um die Reste von Altenwerder (Kirche, Friedhof und Geländestreifen mit Obstbäumen) – 16-9 °C, wechselhaft mit ca. 20 Minuten Regen, sonst teils Sonnenschein, teils bedeckt – 8 Anmeldungen – 8 Finisher (7 M + 1 W) – 0 DNS – 0 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.31.23 h; Christine Schroeder, Hamburg, 5.51.37 –  siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=9996&lang=de

LPM # [015] – 05.05.2012 – Hamburg: 2. Baakenhafen / HafenCity Marathon – Pendelstrecke entlang der Nord- und Südseite des ehemaligen Baakenhafen auf der Hamburger Hafeninsel Baakenwerder (somit auch Insel-Marathon!) – ACHTUNG: Dieser Lauf wurde am 02.05.2012 mangels ausreichender Anmeldezahlen abgesagt!

LPM # 015 28.05.2012 Hamburg-Wohldorf: 2. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon Pendelstrecke auf der am 09.05.1907 eingeweihten und am 29.01.1961, also vor gut 50 Jahren, stillgelegten ehemaligen Bahntrasse durch den Wohldorfer Wald (alle übrigen [teilweise bereits am 29.09.1904 eröffneten] Streckenabschnitte der "Elektrischen Kleinbahn Alt-Rahlstedt - Volksdorf - Wohldorf" waren bereits 1925 für den Personen- und 1934 für den Güterverkehr außer Dienst gestellt worden), 2640 m pro Runde, damit bei 16 Runden 42,240 km – 7 Anmeldungen – 6 Finisher (4 M + 2 W) – 1 DNS – 0 DNF – Sieger: Ole Sporleder, Hamburg, 3.39.22 h; Cornelia Feurich, Hamburg, 5.11.45 –  siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?page=1&eventid=11061&lang=de

LPM # [016]18.06.2012Blankenburg: 1. Blankenburger Untertage-Marathon – Rundstrecke im jetzigen Sanitäts- und Instandsetzungsdepot der Bundeswehr (1943-45 Projekt Apatit [unvollendet], 1978-90 Komplexlager KL-2 der NVA), Auftaktstück + 30 Runden zu je 1,398 km. Veranstaltung ist genehmigt! Max. 100 Startplätze!  36 Anmeldungen (31 M + 5 W / 1 DEN + 33 GER + 2 NED, Stand: 12.06.2012) – am 13.06.2012 kurzfristige Absage durch die Bundeswehr aus dienstlichen Gründen! (Eine Neuansetzung an einem anderen Termin wird geprüft!) Ausschreibung siehe http://lost-places-marathons.myblog.de/lost-places-marathons/art/7415593/LPM-15-Blankenburg-1-Blankenburger-Untertage-Marathon-am-18-06-2012-Ausschreibung, Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=10913&lang=de

LPM # 01629.07.2012Hamburg: 4. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 14 Anmeldungen – 13 Finisher (11 M + 2 W) – 0 DNF – 1 DNS – Sieger: Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.20.42 h (neuer CR); Rolf Graubner, Hamburg, 4.28.19 h – Ergebnislisten siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=11438&lang=de

LPM # 01716.09.2012Hamburg-Lokstedt: Willinks Park Marathon – 205 (!!!) Runden zu je 215,45 Meter = 44,167 km mit zusätzlich gut 1000 Höhenmetern durch einen urwaldartigen Waldpark einer nicht mehr existierenden Villa, ACHTUNG: nur 10 Startplätze (!!!) – 12 Anmeldungen (ausgebucht!) – 9 Finisher (6 M + 3 W) – 0 DNF – 3 DNS – Sieger: Cornelia Feurich, Hamburg, 5.59.09 h (CR); Patrik Schmidt, Hamburg, 5.04.47 h –  Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=12350&lang=de 

LPM # 01822.09.2012Klein-Dannewerk: 3. Danewerk / Danevirke Marathon – 4 Runden entlang des Hauptwalles (mit Waldemarsmauer), Kograbens und Ochsenwegs, dabei jeweils am Rundenbeginn ein Pendelstück zur Thyraburg und zurück – 8 Anmeldungen (6 M + 2 W, Stand: 04.09.2012) – 8 Finisher (6 M + 2 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Cornelia Feurich, Hamburg, 5.22.33 h (neuer CR); Oliver Brott, Schleswig, 3.30.56 h (neuer CR) – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=10630&lang=de

LPM # 01914.10.2012Hamburg-Wohldorf: 3. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon (2. Herbst-Edition) – Pendelstrecke auf der am 09.05.1907 eingeweihten und am 29.01.1961, also vor gut 50 Jahren, stillgelegten ehemaligen Bahntrasse durch den Wohldorfer Wald (alle übrigen [teilweise bereits am 29.09.1904 eröffneten] Streckenabschnitte der "Elektrischen Kleinbahn Alt-Rahlstedt - Volksdorf - Wohldorf" waren bereits 1925 für den Personen- und 1934 für den Güterverkehr außer Dienst gestellt worden), 2640 m pro Runde, damit bei 16 Runden 42,240 km – 14 Anmeldungen (9 M + 5 W) – 11 Finisher (8 M + 3 W) – 0 DNF – 3 DNS – Sieger: Rosemarie von Kocemba, Kiel, 5.34.13 h; Oliver Wille, Ahrensburg, Ole Sporleder, Hamburg, und Mario Sagasser, Henstedt-Ulzburg, 3.54.29 h – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=12119&lang=de

LPM # 02020.10.2012Hamburg-Lokstedt/Groß Borstel: Güterbahnhof Lokstedt Marathon – Auftaktpendelstück + 35 Runden zu je 1199,9 Metern über das verwilderte Restareal des 1985 stillgelegten Güterbahnhofs mit Gleisresten und einigen Lagerschuppen sowie dem ehemaligen Bahnhofsgebäude – 6 Anmeldungen – 6 Finisher (5 M + 1 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Cornelia Feurich, Hamburg, 5.58.46 h; Ole Sporleder, Hamburg, 3.58.46 h –  Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=12383&lang=de

LPM # 02118.11.2012Hamburg-Moorfleet: Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km – 18 Anmeldungen – 16 Finisher (12 M + 4 W) – 0 DNF – 2 DNS – Sieger: Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.51.33 h (CR); Michael Kiene, Northeim, & Ole Sporleder, Hamburg, 3.47.41 h (CR) –  Ausschreibung über http://lost-places-marathons.myblog.de/lost-places-marathons/art/7455265/LPM-021-Hamburg-Leuchtturm-Bunthausspitze-Marathon-am-18-11-2012-Ausschreibung; Ergebnislisten siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=13001&lang=de 

LPM # 02210.02.2013Hamburg: 5. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (3. Winter-Edition) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 4 Anmeldungen – 4 Finisher (4 M + 0 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Dirk Geese, Hamburg, 4.07.56 h – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=14076&lang=de

LPM # 02316.03.2013Hamburg-Moorfleet: 2. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km – 9 Anmeldungen – 9 Finisher (7 M + 2 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Cornelia Feurich, Hamburg, 5.18.26 h; Christian Fehling, Marschacht, 5.00.10 h – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=13936&lang=de

LPM # 02407.04.2013Hamburg: 4. Altenwerder Marathon – Pendelstück als Auftakt + 27 Runden um die Reste von Altenwerder (Kirche, Friedhof und Geländestreifen mit Obstbäumen) – 16 Anmeldungen – 13 Finisher (10 M + 3 W) – 2 DNS – 1 DNF – Sieger: Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.29.45 h; Karl Rohwedder, Braunschweig, 3.27.17 h – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=13937&lang=de

LPM # 02519.05.2013Hamburg-Wohldorf: 4. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon (2. Frühjahrs-Edition) – Pendelstrecke auf der am 09.05.1907 eingeweihten und am 29.01.1961, also vor gut 50 Jahren, stillgelegten ehemaligen Bahntrasse durch den Wohldorfer Wald (alle übrigen [teilweise bereits am 29.09.1904 eröffneten] Streckenabschnitte der "Elektrischen Kleinbahn Alt-Rahlstedt - Volksdorf - Wohldorf" waren bereits 1925 für den Personen- und 1934 für den Güterverkehr außer Dienst gestellt worden), 2640 m pro Runde, damit bei 16 Runden 42,240 km – 7 Anmeldungen – 7 Finisher (5 M + 2 W) – 1 DNS – 0 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.24.40 h; Cornelia Feurich, Hamburg, 4.56.07 h –  Ergebnisse siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=14821&lang=de

LPM # 02613.07.2013Hamburg-Lokstedt/Groß Borstel: 2. Güterbahnhof Lokstedt Marathon – Auftaktpendelstück + 35 Runden zu je 1199,9 Metern über das verwilderte Restareal des 1985 stillgelegten Güterbahnhofs mit Gleisresten und einigen Lagerschuppen sowie dem ehemaligen Bahnhofsgebäude – 13 Anmeldungen – 12 Finisher (10 M + 2 W) – 1 DNF – 0 DNS – Sieger: Cornelia Feurich, Hamburg, 4.54.59 h (CR); Sven Peemöller, Bad Oldesloe, 3.42.30 h (CR) – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17380&lang=de

LPM # 027 – 28.07.2013Hamburg: 6. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (3. Sommer-Edition) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 13 Anmeldungen – 14 Finisher (11 M + 3 W) – 0 DNF – 2 DNS – Sieger: Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.36.45 h; Sven Peemöller, Bad Oldesloe, 3.59.12 h – Ergebnislisten siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17381&lang=de

LPM # 02810.08.2013Hamburg (Dradenau): Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon – Auftaktpendelstück + 15 Runden zu je 2,759 km = 42,2 km auf dem größtenteils bereits rückgebauten Areal zwischen dem ehemaligen Petroleumhafen und der Elbe bzw. dem Unterfeuer und dem Oberfeuer Bubendey-Ufer, das als Projekt „Westerweiterung“ Container-Terminal werden soll (wobei die Leuchtfeuer durch neue ersetzt werden sollen) – 13 Anmeldungen – 10 Finisher (8 M + 2 W) – 3 DNF – 0 DNS – Sieger: Beate Gröhn, Stuvenborn, 4.58.30 h (CR); Christoph Jaekel, Hamburg, 3.37.06 h (CR) – Ergebnislisten siehe siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17852&lang=de

LPM # 029 25.08.2013Klein-Dannewerk: 4. Danewerk / Danevirke Marathon – 4 Runden entlang des Hauptwalles (mit Waldemarsmauer), Kograbens und Ochsenwegs, dabei jeweils am Rundenbeginn ein Pendelstück zur Thyraburg und zurück – Ausschreibung auf diesem Blog – Online-Anmeldungen siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17055&lang=de

LPM # 0??06.10.2013Hamburg-Moorfleet: 3. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18085&lang=de

LPM # 03102.11.2013Hamburg (Dradenau): 2. Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon / Tammo Seemanns Marathongeburtstags-Marathon – Auftaktpendelstück + 15 Runden zu je 2,759 km = 42,2 km auf dem größtenteils bereits rückgebauten Areal zwischen dem ehemaligen Petroleumhafen und der Elbe bzw. dem Unterfeuer und dem Oberfeuer Bubendey-Ufer, das als Projekt „Westerweiterung“ Container-Terminal werden soll (wobei die Leuchtfeuer durch neue ersetzt werden sollen) – Ausschreibung auf diesem Blog unter http://lost-places-marathons.myblog.de/lost-places-marathons/art/7630825/LPM-31-Hamburg-2-Leuchtfeuer-Bubendey-Ufer-Marathon-am-02-11-2013-Ausschreibung – Online-Anmeldung siehe http://my3.raceresult.com/details/index.php?page=1&eventid=18832&lang=de

LPM # 0??25.12.2013Hamburg-Moorfleet: 4. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km – siehe  http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18370&lang=de

LPM # 0??21.02.2014Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig – wie LPM # 006 – Pendelstrecke zur ehemals bewohnten Hallig, 7,7 km pro Runde, somit bei 6 x H/R = 46,2 km, also ein kurzer Ultramarathon, allerdings diesmal am Abend des Biikefeuers auf der Hamburger Hallig, an dem man also 12 x vorbei läuft – Ausschreibung auf diesem Blog unter http://lost-places-marathons.myblog.de/lost-places-marathons/art/7614409/Biikefeuer-Ultramarathon-46-2-km-zur-Hamburger-Hallig-am-21-02-2014-Ausschreibung – Online-Anmeldungen siehe http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17872&lang=de

LPM # 0??18.04.2014Hamburg: 5. Altenwerder Marathon – Pendelstück als Auftakt + 27 Runden um die Reste von Altenwerder (Kirche, Friedhof und Geländestreifen mit Obstbäumen) – Anmeldung und Online-Anmeldung sind veröffentlicht und frei geschaltet, siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18445⟨=de

LPM # 0??19.04.2014Hamburg-Moorfleet: 5. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18446&lang=de

LPM # 0??20.04.2014Hamburg-Wohldorf: 6. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon (3. Frühjahrs-Edition) – Pendelstrecke auf der am 09.05.1907 eingeweihten und am 29.01.1961, also vor gut 50 Jahren, stillgelegten ehemaligen Bahntrasse durch den Wohldorfer Wald (alle übrigen [teilweise bereits am 29.09.1904 eröffneten] Streckenabschnitte der "Elektrischen Kleinbahn Alt-Rahlstedt - Volksdorf - Wohldorf" waren bereits 1925 für den Personen- und 1934 für den Güterverkehr außer Dienst gestellt worden), 2640 m pro Runde, damit bei 16 Runden 42,240 km – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18448&lang=de

LPM # 0?? 21.06.2014 Nübel – Süderbrarup und zurückSchleswiger Kreisbahn Marathon (Co-Veranstaltung mit Jürgen Clausen, der dabei seinen 100. Marathon/Ultramarathon laufen wird) – Pendelstrecke über die Trasse der ehemaligen Bahnlinien Schleswig – Satrup (km 1-5) bzw. Schleswig – Süderbrarup (km 5-23,2 = WP) – Ausschreibung auf diesem Blog unter http://lost-places-marathons.myblog.de/lost-places-marathons/art/7622389/LPM-0-Nubel-Schleswiger-Kreisbahn-Marathon-am-21-06-2014-Ausschreibung – Online-Anmeldung siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?page=1&eventid=18114&lang=de

PS: Einige dieser LPM-Veranstaltungen gehören gleichzeitig auch zu meinen anderen Themen-Serien und werden deshalb auch auf deren Webblogs geführt.

1 Kommentar 16.8.13 22:20, kommentieren

LPM # 31 – Hamburg – 2. Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon am 02.11.2013 – Ausschreibung

Hiermit schreibe ich den 2. Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon / Tammo Seemanns Marathongeburtstags-Marathon am 02.11.2013 über 42,195 km in Hamburg (Dradenau) aus. Dieser sehr ausgefallene Marathon ist ein weiterer Lauf meiner Serien "Lost Places Marathon" sowie "Hamburg Special Marathon".

Start/Ziel: Hamburg (Dradenau), Wendekreisel der Straße "Am Jachthafen" beim Durchlass durch die Flutmauer in unmittelbarer Nähe des Unterfeuer (Richtfeuer) Bubendey-Ufer.

Termin: Samstag, 02.11.2013, 10.00 Uhr

Strecke: Interessante, aber anspruchsvolle Laufstrecke im Gegenuhrzeigersinn auf der Halbinsel zwischen dem stillgelegten Petroleumhafen im Süden und der Elbe im Norden bzw. dem Unterfeuer Bubendey-Ufer im Westen und Oberfeuer Bubendey-Ufer im Osten. Bis auf eine Überquerung der Flutmauer (auf Treppen) ist die Runde völlig flach; sie besteht jeweils zur Hälfte Kopfsteinpflaster (Straße Tankweg) und einem schmalen Trail außerhalb der Hochwasserschutzmauer direkt an der Elbe. Im Nordwesten der Strecke, nahe des Fähranlegers Bubendey-Ufer, wird die Flutmauer durch ein (bei Hochwassergefahr verschließbares) Tor passiert.

Dieses Areal ist im Rahmen des Projekts "Westerweiterung" bereits in seiner östlichen Hälfte völlig zurückgebaut worden, die dortigen Tanks wurden komplett entfernt. Nur die Löschbrücken im (!) Petroleumhafen existieren noch und können bei der Treppenüberquerung der Hochwasserschutzmauer gut eingesehen. Auch sie werden demnächst abgebaut. In den nächsten Jahren soll das Hafenbecken verfüllt, die Ostspitze der Halbinsel abgetragen, die rund 90 Jahre alte Pappelreihe außerhalb der Hochwasserschutzmauer gefällt und das gesamte Areal Teil des Containerterminals Eurogate werden.

Rundenlänge: 2,759 km, 15 Runden = 41,385 km, plus Pendelstück über 405 Meter H/R = 0,810 km vorweg am Anfang = insgesamt 42,195 km

Anfahrt:
- mit ÖPNV per HADAG-Fähre Linie 62 alle 15 Minuten ab Landungsbrücken (Brücke 3) über Altona (Fischmarkt), Dockland, Neumühlen und Finkenwerder bis Anleger Bubendey-Ufer, dann ca. 0,2 km ab Fähranleger
- mit PKW über Köhlbrandbrücke, nach Unterqueren der Autobahn A7 dem Wegweiser Dradenau in die Dradenaustraße abbiegen, dieser bis ganz zum Ende folgen, geradeaus in die Straße "Am Jachthafen" bis zum Wendekreisel
- mit PKW über die Autobahn A7, Abfahrt Waltershof, dem Wegweiser Dradenau in die Dradenaustraße abbiegen, dieser bis ganz zum Ende folgen

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg

Link zur Online-Anmeldung: http://my3.raceresult.com/details/index.php?eventid=18832&lang=de

Startgeld: EUR 12,00 pro Marathon, zahlbar nach Online-Anmeldung auf das Konto Christian Hottas, Nr. 0107327889 bei der Ärzte- und Apothekerbank, BLZ 300 606 01. Erst nach Startgeldeingang ist der Meldevorgang abgeschlossen und der Startplatz sicher. Bei Absage nach Meldeschluss ist das Startgeld trotzdem fällig (sonst macht eine Voranmeldung keinerlei Sinn).

Teilnehmerlimit: maximal 49 Teilnehmer/innen

Meldeschluss: Sonntag, der 27.10.2013, 24.00 Uhr oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits, Nachmeldungen sind (soweit das Teilnehmerlimit nicht erreicht ist) gegen 5,00 Euro Aufpreis möglich, zudem besteht kein Anspruch auf Medaille mehr. Meldet euch also bitte rechtzeitig an!

Verpflegung: Wasser, Zitronen- oder Apfeltee, Cola, Kuchen, Weingummi, Rosinen, Salzstangen etc. (Änderungen vorbehalten)

Auszeichnungen: Urkunden und Ergebnislisten werden als pdf-Files über die o. a. Anmeldeplattform bereitgestellt, Medaillen (nur bei fristgerechter Voranmeldung)

Zeitlimit: 6.30 Stunden plus Toleranz

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung.

Umkleidemöglichkeiten, Toiletten sowie Duschen sind vor Ort leider nicht verfügbar!

16.8.13 22:16, kommentieren

FEM – 14. Osterserie an Ostern 2014 mal nicht um die Teichwiesen!

Nach 13 Osterserien rund um die Teichwiesen wird die 14. FEM-Osterserie am 18.-21.04.2014 erstmals nicht im Volksdorfer Naturschutzgebiet stattfinden, sondern (einer Empfehlung von René Wallesch folgend) auf vier ganz unterschiedlichen Strecken in Hamburg:

  • Karfreitag, 18.04.2014, 10 Uhr: 5. Altenwerder Marathon (Lost Places Marathon), ein kurzes Pendelstück und dann 27 Runden um die Überreste (Kirche, Friedhof und Obstbäume) dieses einst von mehr als 2000 Menschen bewohnten Orts, ein kleiner Anstieg (zum Süderdeich) pro Runde, Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18445&lang=de
  • Karsamstag, 19.04.2014, 10 Uhr: 5. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon (Lost Places Marathon & FEM Insel Marathon), eine 26mal zu laufende Wendepunktstelle auf dem Leitdeich an der Ostspitze der Insel Wilhelmsburg, vom Parkplatz der Stackmeisterei bis zum 1904 erbauten und 1977 stillgelegten Leuchtturm Bunthausspitze (mit 6,5 Metern Höhe einst Hamburgs kleinster Leuchtturm), Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18446&lang=de
  • Ostersonntag, 20.04.2014, 10 Uhr: 6. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon (3. Frühlings-Edition, Lost Places Marathon), eine 16mal zu laufende Pendelstrecke (mit einem Wendepunkt an Start/Ziel und einer Wendeschleife am Südende) auf der am 29.01.1961 stillgelegten Kleinbahnstrecke durch den Wohldorfer Wald, völlig flach, Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18448&lang=de
  • Ostermontag, 21.04.2014, 10 Uhr: 14. Billerhuder Insel Marathon (3. Frühlings-Edition, FEM Insel Marathon), 18 flache Runden auf dieser reinen Kleingarten-Insel, 43,5 km, mit seinen Begegnungen zwischen Läufern und Kleingärtnern inzwischen ein Kultlauf, Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=18449&lang=de

8.8.13 22:57, kommentieren

LPM # 28 – Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon am 10.08.2013 – Medaillen sind da!

Die Medaillen zum Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon am 10.08.2013 sind heute eingetroffen! Sie zeigen das Oberfeuer Bubendey-Ufer, dessen aktueller Standort bis auf mindestens 15 Meter Wassertiefe abgetragen werden soll.

8.8.13 22:55, kommentieren

LPM # 28 – Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon am 10.08.2013 mit neuem Start/Ziel

Ich habe mich dazu entschlossen, den Start-/Ziel-Punkt des Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon am Samstag, 10.08.2013, vom Oberfeuer Bubendey-Ufer (am Ende des Tankwegs) zum Unterfeuer Bubendey-Ufer (am Ende der Straße Am Jachthafen) zu verlegen.

Dies bedeutet: 
  • Teilnehmer, die mit der HADAG-Fähre zum Fähranleger Bubendey-Ufer anreisen, haben nun keinen Extra-Fußweg mehr.
  • Teilnehmer, die per Auto anreisen, fahren nun nicht in den Tankweg (halbrechts), sondern geradeaus in die Straße Am Jachthafen bis zum Wendekreisel direkt an der Flutmauer und finden dort ebenfalls reichlich Parkraum vor.
  • Unter Rundenzähler und VP-Betreuer Manfred Hopp kann zwischendurch auf der Elbe Schiffe gucken und sitzt nicht öde hinter der Flutwand.

 Alle Voranmelder wurden per e-Mail informiert.

 

Der neue Start-/Ziel-Punkt ist ganz "links oben" im Nordwesten bei der letzten Silbe des Straßennamens "Bubendeyuferweg". Das Unterfeuer ist etwa beim roten Punkt recht daneben, also direkt beim Fähranleger; das Oberfeuer ist dicht beim blauen Punkt ganz im Osten der Strecke. Die Tanks im östlichen Teil des Areals sind alle weg, die im westlichen Teil bleiben.

8.8.13 22:53, kommentieren